Kontakt Newsletter Login
Skip to main content


Referenzen - Projekte 2020


Night of Light - 22.6.2020 Wenn die Stadtkirche plötzlich rot leuchtet!

Pressebericht Landbote vom 24.6.2020 von Michael Graf

133 LED-Scheinwerfer und zwei Beamer für ein starkes Statement: Kulturveranstalter und Eventtechniker leuchteten am Montag fast 50 Gebäude in Winterthur und Region rot an, um an der «Night of Light» auf die Not der Eventbranche hinzuweisen.

Die Passanten staunten nicht schlecht: Blutrot erstrahlten die Türme der Stadtkirche am Montagabend zwischen 22 Uhr und Mitternacht. Kleine Menschentrauben blieben stehen und machten Fotos – zwischen 20 und 40 Schaulustige seien am späten Montagabend zu jedem Zeitpunkt anwesend gewesen, sagt Patrick Früh von der Eventtechnikfirma Show-Concept aus Elsau-Räterschen. 10 seiner Mitarbeiter hatten die spektakuläre Aktion den ganzen Tag lang vorbereitet. Sie richteten auf dem Kirchplatz 133 LED-Scheinwerfer ein, verlegten 1,8 Kilometer Kabel. Und kamen mit den Passanten ins Gespräch über den ernsten Hintergrund der hübschen Aktion.

Die zwei Türme sind über 50 Meter hoch – um sich an dieses Kaliber heranzutrauen, braucht man Erfahrung und den nötigen Technikpark. Beides haben die Veranstaltungsprofis. Aber derzeit kaum Aufträge. Durch die Corona-Pandemie fielen über Monate Tausende Veranstaltungen aus. «Von unserem Tagesgeschäft brachen 90 Prozent weg», sagt Früh. Die 17-köpfige Firma, die ihr Geld vor allem mit Firmenanlässen und Messen verdient, hat vereinzelt auf neue Geschäftsfelder ausweichen können, etwa Videostreaming für Hochschulen und Pressekonferenzen.

Ein schwarzes Jahr

Für die Branche als Ganze sieht Früh aber recht schwarz: «Bis Ende Jahr ist der Veranstaltungsmarkt aus meiner Sicht fast tot. Nicht einmal Weihnachtsessen werden geplant, weil die Verunsicherung so gross ist.» Seine Firma werde durchhalten, aber viele andere seien existenziell bedroht. Die «Night of Light» war darum ein stummer Hilfeschrei. Die Botschaft: Es herrscht Alarmstufe Rot. Die Veranstalter und Kulturhäuser fordern vom Bundesrat, die Kurzarbeit zu verlängern, um ihnen etwas Luft zu verschaffen. Auch ein baldiges Signal zugunsten der Grossveranstaltungen sei nötig. «Wir brauchen dringend Planungssicherheit», sagt Früh.

Rund fünfzig Gebäude in Winterthur und Region waren für zwei Stunden in rotes Licht getaucht, Kulturhäuser, Firmensitze und auch einfach bekannte Wahrzeichen. Das Stadthaus war ebenso dabei wie das Sulzer-Hochhaus, das Theater Winterthur leuchtete genauso rot wie das Casinotheater oder die Alte Kaserne, und auch die Axa-Arena machte mit – auch Sportveranstaltungen waren schliesslich betroffen.


Präsentation Helvetic E195-E2 26. Februar 2020

Am Mittwoch hat Helvetic Airways das Passagierflugzeug, die E195-E2 «Tech Lion», im Hangar am Flughafen Zürich geladenen Gästen präsentiert. Es ist das grösste Flugzeug der Fluggesellschaft.

Wir durften den Hangar zur Präsentation mit der passenden Eventtechnik ausstatten, um den neuen Flieger im richtigen Licht vorzustellen. Desweitern kam zur Präsentationsübertragung unser Leyard LED «Big View» 135» zum Einsatz.


Swiss Flugzeugtaufe A320neo 20. Februar 2020

Am Donnerstag ist die erste A320neo der Swiss in Zürich gelandet. Der A320neo wurde im Rahmen einer Zeremonie am Flughafen Zürich auf den Namen Engelberg getauft.

Für diesen Anlass kam unser Mobile LED 135 Zoll von Leyard zum Einsatz. Ausserdem sorgten wir für den guten Ton und lieferten die passende Audiotechnik.